kundenspezifische Kunststoffteile und Spritzgussteile

Spritzgussteile aus Kunststoff
Spritzgussteile aus Kunststoff

 

Wir realisieren mit Ihnen kundenspezifische Spritzgussteile aus Kunststoff und komplexe Kunststoff-Baugruppen.

Bei Bedarf begleiten wir Sie ab den ersten Konstruktionsansätzen. Denn gerade in der Konstruktionsphase können wir wertvolle Hilfestellungen aus fertigungstechnischer Sicht anbieten. So lassen sich langwierige Anpassungen gegen Ende der Konstruktion oder kostspielige Änderungen der Werkzeuge von vornherein vermeiden. Auch können unsere Produktdesigner die komplette Entwicklung und Konstruktion der Formteile übernehmen.

Kunststoffe bieten uns vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten. Durch die Auswahl geeigneter Materialien, Oberflächenveredelungen und kreativen Designs können solche Formteile mehrere Schlüsselfunktionen eines Produktes auf einmal vereinen. Angefangen beim einfachen Schutz gegen Staub und Feuchtigkeit, über Produktvariationen mit spezifischer Bedruckung und Wechsel-Inserts, bis hin zur Erfüllung spezieller Anforderungen wie ESD Abschirmung. Wir beraten Sie ausführlich bei der Materialauswahl und passenden Oberflächentechnik.

Unser Produktspektrum reicht dabei von Kleinst-Präzisionsteilen über funktionale Gehäuse bis hin zu komplexen Mehr-Komponenten-Spritzgussteilen (2K / 3K Verfahren, Inserttechnik und Outserttechnik).

Dabei können wir Ihnen Spritzgussteile bereits für kleine und mittlere Stückzahlen zu attraktiven Konditionen anbieten. Wir begleiten Sie von der ersten Konzepthase bis zur Serienlieferung und übernehmen die komplette logistische Abwicklung. Unsere Produktdesigner übernehmen auch gerne die Konstruktion und Entwicklung Ihres passenden Formteils.

 

SpezifikationenMehrkomponenten-SpritzgussGehäuseWerkzeug- / Prototypenbau

Verfahren


Wir bieten verschiedene Urformverfahren zur Herstellung von Formteilen verwendet.
Neben den klassischen Spritzguss bieten wir auch Extrudieren, Mehrkomponentenspritzguss und Extrusionsblasformen an.

Eine Beschreibung der Verfahrenfinden Sie hier >>

 

Materialien


Mögliche Materialien für Ihr Kunststoff-Formteil sind:

  • Standard Kunststoffe PE, PS, ABS, PP…
  • Technische Kunststoffe wie PA6, PET, PBT, PC…
  • Hochleistungs-Kunststoffe wie PEI, PBI, PPS, PPE, LCP…

Viele Materialien bieten wir auch auch verstärkt oder gefüllt an. Das Granulat beziehen wir von namhaften Lieferanten wie Covestro, BASF, Albis, etc.

Weitere Informationen zu den Materialien >>

Kunststoff Spritzgussteile
Kunststoff Spritzgussteile

 

Oberflächentechnik


Durch nachgeschaltete Verarbeitungsschritte werden Kunststoff-Oberflächen modifiziert und veredelt, um definierte Eigenschaften zur Optik und Haptik einzustellen. Die Kunststoffe werden für die spätere Anwendung funktionalisiert und veredelt. Beispiele sind das Lackieren oder Bedrucken von einzelnen Komponenten, das Laserbeschriften von Tastaturen und die Beschichtungen für Verschleißschutz. Wir bieten nahezu alle Behandlungen von Kunststoffoberflächen an.

Drucken, Beschriften

  • Tampondruck, Siebdruck
  • Laserbeschriftung, Gravuren
  • Heißprägen

Lackierung

  • Hochglanz, Seidenmatt, Matt
  • Strukturlacke
  • Soft-Touch
  • Chromeffekt-Lacke

Beschichtungen & weitere Veredelungen

  • Galvanische Oberflächenveredelung
  • PVD- und EMV-Beschichtungen
  • Pulverbeschichtungen
  • IMD-Technik
  • Werkzeugfallend: Strukturierung / Texturierung

Detailliertere Informationen zu Oberflächentechnik in der Kunststoffverarbeitung >>

Mehrkomponenten Spritzguss

Formteile, Mehrkomponenten Spritzgussteile aus Kunststoff

Der Mehrkomponenten Spritzguss ermöglicht es die positiven Eigenschaften von Kunststoff und Elastomer bzw. Metall in einem Bauteil zu vereinen. Dies eröffnet vielfältige Anwendungsbeispiele.

Elastomere Formteile und Kunststoff treten oft da gemeinsam in Erscheinung, wo die Eigenschaften einer einzelnen Komponente nicht ausreichen. Die harte Komponente zur Aufnahme mechanischer Belastungen, die weiche Komponente als Dichtung, Schutz oder Dämpfung. In einer Vielzahl der Fälle werden dafür zwei separate Bauteile konstruiert. Dies führt zu zusätzlichen Investitionen und Aufwand in Produktion und Qualitätssicherung, der jedoch schon durch geschickte Konstruktion in der Entwicklungsphase reduziert werden kann. Zwei-Komponenten, als auch Drei-Komponenten-Formteile entstehen können so mit nur einem Werkzeug realisert werden.

Hochtransparente 2-Komponenten Schutzhülle
Hochtransparente 2-Komponenten Schutzhülle

Auch können Metall- und Kunststoffteile durch die Insert-Technik eine feste Verbindung eingehen. Es handelt sich dabei um ein Verfahren bei dem eine oder mehrere Komponenten zu einer Einheit verbunden werden, indem sie mit Kunststoff übergossen werden. Gewindebuchsen, Schrauben, Steckkontakte oder verschiedene Einlegeteile werden in ein Spritzgusswerkzeug eingelegt und mit dem thermoplastischem Trägermaterial verbunden.

Die Outsert-Technik ähnelt der Insert-Technik, auch dort werden Kunststoffelemente auf einen Metallträger ausgespritzt. Der Unterschied besteht darin, dass das Einlegeteil aus Metall ein größeres Volumen aufweist als der Kunststoff.

Wir bieten bewährte Fertigungsverfahren an, um mehrerer Komponenten in einem Produkt zu vereinen und haben langjährige Erfahrung sowohl im Kunststoffspritzguss, als auch in der Fertigung technisch anspruchsvoller Silikon-Bauteile. Daraus schöpfen wir die notwendigen Synergien, um gemeinsam mit unseren Kunden Lösungen zu entwickeln.

Auch Projekte mit 3 verbundenen Materialien haben wir bereits realisiert. So können Metallelemente mit Kunststoff umspritzt, und gleichzeitig mit einer Elastomer-Dichtung ausgestattet werden.

Wearables in der Medizintechnik
Wearables in der Medizintechnik
Formteile, Spritzgussteile, Gehäuse aus Kunststoff

Individuelle Gehäuse, fernab vom Standard-Allerlei

Individuelle Gehäuse bieten den Vorteil einer 100% Anpassung an die Bedürfnisse ihres Eingabesystems. Form, Farbe und technische Parameter können genau nach ihren Anforderungen realisiert werden.

So sind durch das Mehrkomponenten-Spritzgussverfahren mehrfarbige Kunststoffgehäuse möglich. Durch die Kombination mit anderen Werkstoffen, wie Elastomeren, werden Dichtungen oder auch haptische Eigenschaften direkt mit dem Gehäuse vereint. Dies spart nachträgliche Bearbeitungsschritte wie Schweißen, Kleben oder Vulkanisieren.

kundenspezifisches Handheld-Gehäuse
kundenspezifisches Handheld-Gehäuse

Ergänzend bieten wir auch passende Schutzhüllen aus Silikon bzw. LSR verschiedener Härten (Shore A40 – A70) an.

Schutzhüllen aus Silikon bieten einem Handheldgerät viele Vorteile. So schützen Sie die Hardware vor Schmutz und Kratzern, vermindern Beschädigungen beim Sturz und auch die Rutschgefahr aus der Hand.
Die Silikonhüllen werden auf das vorhandene Gehäuse angepasst und haben durch die Möglichkeit von OEM Schriftzüge und spezifische Markierungen eine hohe Individualisierbarkeit. Je nach Anwendungsfall kann ein zusätzliches PU-Coating aufgetragen werden.

Falls ein bereits bestehendes Kunststoffgehäuse um eine Silikonschutzhülle ergänzt werden soll, brauchen wir eine vorhandene 3D Datei des Handgerätes. Unsere Ingenieure unterstützen Sie dann bei der Konstruktion einer Silikonhülle.

Silikonhülle für Kunststoffgehäuse
Silikonhülle für Kunststoffgehäuse

In Abhängigkeit von Geometrie, Komplexität und vorgesehenem Material des Formteils werden bereits in der Konstruktionsphase des Werkzeuges optimierte und individuelle Temperier- und Einspritzsysteme ausgelegt.

Werkzeugbau


Die Konstruktion der Werkzeuge beruht auf eigener Entwicklung und langjähriger Erfahrung. Basierend auf den Vorgaben des Kunden für das Formteil wird zuerst ein Werkzeugkonzept erstellt. Der Entwurf des Werkzeugs erfolgt nach gängigen Standards unter Berücksichtigung internationaler Normteile und in Anlehnung an den HASCO-Industriestandard. Während der Konstruktionsphase wird eine rechnergestützte Fließsimulation (Mould Flow Analyse) durchgeführt. Zusätzlich können andere Anforderungen wie z.B. eine besondere Oberflächenbeschaffenheit, verschleißfeste Werkzeugkomponenten, temperierbare Einspritzsysteme bzw. Schieberentformung berücksichtigt werden. Nach Freigabe des Werkzeuges für die Serienproduktion, werden die Formteile gespritzt.

Folgende Werkzeuge können wir erstellen:

  • kundenspezifische Heißkanal-Systeme: HASCO, Yudo, Husky, DME, Mold Master, Incoe, Synventive, Ewikon, Parker, Staubli
  • Presswerkzeuge (SMC-Technologie)
  • Mehrfach-Spritzformen (bis zu 128 Kavitäten)
  • Etagenwerkzeuge (mit 2 Trennebenen)
  • Gas-Innendruck Werkzeuge
  • Werkzeuge für Folienhinterspritzung (IMD)
  • Insertwerkzeuge
  • 1 K und 2K Spritzgießformen
  • Prototypenbau

 

Konstruktion & Entwicklung


Unsere Produktdesigner betreuen Sie von der Konzeptphase bis zur Serienentwicklung. Dabei können wir sowohl einzelne Komponenten als auch das ganze Produkt nach ihren Vorstellungen konstruieren oder das Design bzw. die Konstruktion bestehender Produkte überarbeiten.

Sie entscheiden, ob Sie die Entwicklungs- und Konstruktionsarbeit als einzelne Dienstleistung in Anspruch nehmen möchten oder wir Sie in weiteren Schritten bis zur Serienlieferung begleiten.

  • Skizzieren, Konzeption, Planung und Vorkonstruktion
  • Konstruktion in 3D / 2D CAD
  • Darstellung von Produktansichten in Form realistischer 3D-Renderings
  • Erstellung von Fertigungsunterlagen wie technische Zeichnungen und Stücklisten
  • Erstellen von Prototypen mittels 3D-Druck & Silikonguss

 

Prototypen mit 3D-Drucker


Im Bereich der Prototypenerstellung über 3D-Druck arbeiten wir bereits seit Jahren mit namhaften Anbietern zusammen. Zu Erweiterung unseres Dienstleistungsangebotes bieten wir nun die Prototypen-Erstellung im eigenen Haus an.

Mit dem 3D-Drucker Stratasys F370 produzieren wir Prototypen und Vorrichtungen aus echtem Kunststoff bis zu einer Größe von 355 x 254 x 355mm, bei einer Genauigkeit von ±0,2 mm. Zusätzlich zu den Materialien ABS, ASA, PLA und TPU können die Materialien PC-ABS, statisch ableitendes ABS-ESD7 sowie widerstandsfähiges und chemikalienresistentes PA6.6 MF07 (Diran) verarbeitet werden.

Durch 2 Köpfe ist der F370 in der Lage das Produktmaterial und die löslichen Stützstrukturen gleichzeitig zu drucken. In einem anschließenden Ultraschallbad werden die Stützstrukturen ausgewaschen, ohne manuelles Entfernen.

Desweiteren arbeiten wir mit  einem 3D-Drucker der Stereolithografie-Technologie (SLA). Bei der SLA Technologie wird flüssiges Harz mittels eines UV-Lasers schichtweise ausgehärtet. Die einzelne Schichtstärke lässt sich dabei im Bereich von 25 µm – 100 µm variieren.

 


 



 

Wir bieten Kunststoffteile für Elektronik, Telekommunikation, Haushalt, Maschinenbau, Unterhaltungselektronik, Fördertechnik, Automobilindustrie, Elektrowerkzeuge, Medizintechnik, Mess- und Regeltechnik, Kunststoffpräzisionsteile, Kunststoffpressteile für die Elektroindustrie, Kunststoffzulieferteile, Kunststoffspritzteile für den Maschinenbau, Kunststoffgroßspritzteile, Kunststoff-Spritzgussteile, Kunststoff-Formteile, Kunststoff-Frästeile, Präzisions-Kunststoffspritzteile, Kunststoff-Formteile, Stanzteile aus Kunststoff, Biegeteile aus Kunststoff, Kunststoffspritzgussteile in Insert-/Outsert-Technik, Kunststoffdrehteile, Spritzgussteile aus Silicon, Spritzgussteile aus Duroplasten, Thermoplasten, Mehrkomponenten-Spritzgussteile, Kunststoffspritzteile mit Metalleinlage, technische Kunststoffspritzgussteile.